Grob gesagt - Nichts was sich reimt

„Steuerhinterziehung ist Diebstahl am Gemeinwohl!“ Ob Sigmar Gabriel, Sarah Wagenknecht oder Jürgen Trittin. Sie alle schleuderten uns diesen knalligen Satz schon entgegen. Aber was meinen sie eigentlich damit? Diebstahl verstehe ich ja. Das ist, wenn zum Beispiel ein Bösewicht an meiner Tankstelle tankt und ohne zu zahlen abhaut. Dann hat er Benzin und mir Geld geklaut. Aber was ist Gemeinwohl? Wie kann man das klauen?

Philosophisch betrachtet handelt es sich um gemeinsame Ziele, Mittel, Wege und Werte, die Gemeinschaften und Identitäten begründen und die somit deren Gesamtinteresse ausmachen. In einem kleinen Dorf mag das ja noch funktionieren, aber wie ist das in einer pluralistischen und offenen Gesellschaft? Ein Liberaler wird in der Realisierung individueller Freiheit den besten Beitrag zum Gemeinwohl sehen. Ein Sozialist will durch solidarische Verwirklichung von sozialer Gerechtigkeit zum Gemeinwohl gelangen. Für die katholische Soziallehre ist das Gemeinwohl dagegen lediglich ein notwendiges Gut der Gemeinschaft, das über Interessengegensätzen und Sozialkonflikten steht, aber niemals dem Einzelwohl vorausgeht. Und dann kommen die Kritiker und meinen, dass unter der Berufung auf das Gemeinwohl Herrschaft ausgeübt und Bürger mit abweichenden Vorstellungen ausgegrenzt werden können. Doch wem kann man es klauen?

Klauen heißt doch im übertragenen Sinn, jemandem in die Tasche greifen. Und ein diebischer Langfinger, der das tut, weiß ganz genau, was er da macht. Und ist dann Steuerhinterziehung nicht gerade das Gegenteil? Nicht der Griff in die Tasche eines anderen, sondern der verzweifelte Versuch, sich gegen den Griff in die eigene Tasche zu wehren und die eigene Tasche geschlossen zu halten? Gut, auch das ist ja verboten. Aber nicht wegen des Diebstahls am Gemeinwohl, sondern weil unsere Volksvertreter schier unersättlich sind. Kalte Progression, Festhalten am Soli und immer neue Steuern draufgepackt. Ja und dann beginnen einige von ihnen in diesem Wust selbst den Überblick zu verlieren, nachlässig zu werden oder sogar ihre Steuerschuld zu vergessen. So wie Herr Uli Hoeneß einst. Teufel noch mal! Kennen Sie Herrn Anton Hofreiter? Dieses bayerische Urgestein der Grünen-Fraktion, das mir bei seinen Fernsehauftritten immer mehr vorkommt wie der Edel-Dressman der Obdachlosen-Zeitschrift „Biss“. Wurde er doch, zusammen mit sechs weiteren Grünen der Steuerhinterziehung überführt. Irgendwie muss er verbummelt haben, dass in Berlin eine Zweitwohnungssteuer anfällt. 2µ400 EUR hat er hinterzogen. Er hat zwar brav nachbezahlt, aber ansonsten hat er keinerlei Konsequenzen gezogen. Denn plötzlich war das kein Diebstahl mehr. Denn wenn es das wäre, dürfte er dann noch ein öffentliches Amt ausüben?

„Das Schönste an ihm und an seinem Gedächtnis sind wohl dessen Lücken“, hätte mein Onkel gesagt.

Aber was mehr erwarten wir eigentlich noch von Politikern? Wasser predigen und Wein trinken, um uns dann so ganz einfache und logische Lösungen wie die Maut vorzuschlagen.

 

Haben wir da was verpennt?

Nein, 2016 werden wir gescannt!

Der Herr Dobrindt sagt es laut,

Ab 2016 kommt die Maut!

An Österreich will er sich rächen.

Die soll´n auch bei uns jetzt blechen!

Das Ganze soll sich wirklich lohnen

Und kostet nur 200 Millionen.

Versteht sich, das pro Jahr.

Ist das nicht einfach wunderbar?

Doch die werd´n Autobahnen meiden

Und die Bundesstraßen leiden.

Denn auf denen fahr´n sie frei.

Der Rest ist ihnen einerlei!

 

„Wichtig ist, was hinten rauskommt“, hat unser Altbundeskanzler Helmut Kohl einst so schön gesagt.

Zieh´deshalb keiner eine Flutsche.

Korrekt gescannt wird seine Kutsche.

Zumindest bis zu´n nächsten Wahlen.

Denn danach werden wir bezahlen!

Drucken/Speichern

< zurück
 
 

Bundesverband
Freier Tankstellen e.V.
Ippendorfer Allee 1d
53127 Bonn
Telefon 0228 / 9102944
Telefax 0228 / 9102929
E-Mail: info(at)bft.de

Büro Berlin:

Georgenstraße 23

10117 Berlin

 

 

Über den bft

Aufgaben & Ziele

Mitglieder

Vorstand

Landesgruppen

Tankstellenmesse

bft-Klimabonus

Basis-bft-Downloads

Links

Themen

Markttransparenzstelle

E10-Einführung

Ausbildung

Energie und Umwelt

Recht

SEPA

Steuerentlastung bei Zahlungsausfall

Autowäsche am SonntaG

Mitglieder

Warum MItglied werden?

Mitglied werden

Daten und Fakten

Entwicklung Tankstellenanzahl

Kraftstoffmarktanteile

Straßentankstellen in Deutschland

Autobahntankstellen in Deutschland

Erdgastankstellen in Deutschland

Autogastankstellen in Deutschland

Benzinpreis-Zusammensetzung

Entwicklung der großen Marken

Langzeit-Preisentwicklung Benzin

Langzeit-Preisentwicklung Diesel

Staatl. Steuereinnahmen

Branchenstudie

Termine

Aktuelles

Presse

Presse – Fotodownloads Verband

Presse - Foto Downloads Tankstellenbilder

Grob gesagt

bft-Nachrichten

Rechtstipp

Tankstellenfinder

zur eft

Kontakt

Downloads