bft veröffentlicht Branchenstudie 2017

Branchenstudie: Freie behaupten sich im Markt

 

In großer Runde veröffentlichte der Bundesverband Freier Tankstellen (bft) am 12. April die Branchenstudie 2016 für den deutschen Tankstellenmarkt. Pressevertreter aus Fernsehen, Rundfunk und Printmedien interessierten sich für die Ergebnisse der neuesten Studie, die von Experten der Rating Agentur Scope im Auftrag der Einkaufsgesellschaft freier Tankstellen (eft) erstellt wurde.

Unter Moderation von bft-Finanzvorstand Jochen Vieler erläuterten bft-Hauptgeschäftsführer Axel Graf Bülow und der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Verbandes Holger Förster das Ziel, eine unabhängige Branchenstudie für Tankstellenbetreiber auf den Markt zu bringen. Der Verband will nicht alleine auf Studien aus Bankenhand angewiesen sein, die eine Differenzierung der verschiedenen Betreibermodelle oftmals nicht enthalten. Als Erfolg bezeichneten Bülow und Förster es, dass die Studie auch von anderen Studien als Beleg herangezogen wird. Jedes Mitgliedsunternehmen des bft, so versicherte Jochen Vieler, erhält die Branchenstudie, um sie dem Jahresabschluss beizufügen und der Bank, dem Kredit- oder Warenversicherer Informationen über den Markt zu bieten. Auf den Internetseiten des bft (www.bft.de) und der eft (www.eft-service.de) steht sie zum Download bereit.

Olaf Tölke, Head of Corporate Ratings bei Scope Ratings, und die Scope-Analystin Mine Burcu Gürsel, erläuterten die Ergebnisse der Studie. Der Markt biete nach wie vor gute Chancen auch für freie Tankstellen. Vier Trends zeigten die beiden Analysten für den Markt auf. Der Konsolidierungstrend setzt sich weiter fort, wobei sich die Marktanteile der unterschiedlichen Tankstellenbetreiber nur noch geringfügig verändern und die Zahl der Tankstellen nur noch wenig abnimmt. Hier profitiert der Mittelstand weiterhin von der Netzbereinigung der Konzerne, da oft mittelständische Unternehmen durch Aufkauf dieser Stationen Marktanteile dazugewinnen.

Positive Entwicklungen sehen die Scope-Analysten auch bei der Bruttotankstellenmarge, die im vergangenen Jahr wieder leicht stieg. Dennoch bleiben die Tankstellenmargen in Deutschland im europäischen Vergleich weiterhin im unteren Bereich angesiedelt.

Vor allem die Qualität von Tankstellen-Shops bleibt entscheidender Erfolgsfaktor. Mehr Bedeutung bekommen die immer vielfältigeren Zusatzangebote an Tankstellen. Investitionen in Technik und Produktpräsentation machen sich bezahlt.

Nach vielen kritischen Fragen und Diskussionen mit den Journalisten, titelten diese im Anschluss ausgesprochen positiv über die Studie: „Freie behaupten sich im Markt“ oder „Die freien Tankstellen geben weiter Gas“ war in vielen Zeitungen zu lesen. Die Veröffentlichungen animieren dazu, sich die Studie selbst anzusehen und sie bei der Bilanzvorlage bei der Bank mit auf den Tisch zu legen.

Hier gibt es übrigens die Studie zum Download.

Drucken/Speichern

< zurück
 
 

Bundesverband
Freier Tankstellen e.V.
Ippendorfer Allee 1d
53127 Bonn
Telefon 0228 / 9102944
Telefax 0228 / 9102929
E-Mail: info(at)bft.de

Büro Berlin:

Georgenstraße 23

10117 Berlin

E-Mail: Berlin(at)bft.de


Über den bft

Aufgaben & Ziele

Mitglieder

Vorstand

Landesgruppen

Tankstellenmesse

bft-Klimabonus

Basis-bft-Downloads

Links

Themen

Markttransparenzstelle

E10-Einführung

Ausbildung

Energie und Umwelt

Recht

SEPA

Steuerentlastung bei Zahlungsausfall

Autowäsche am SonntaG

Mitglieder

Warum MItglied werden?

Mitglied werden

Daten und Fakten

Entwicklung Tankstellenanzahl

Kraftstoffmarktanteile

Straßentankstellen in Deutschland

Autobahntankstellen in Deutschland

Erdgastankstellen in Deutschland

Autogastankstellen in Deutschland

Benzinpreis-Zusammensetzung

Entwicklung der großen Marken

Langzeit-Preisentwicklung Benzin

Langzeit-Preisentwicklung Diesel

Staatl. Steuereinnahmen

Branchenstudie

Termine

Aktuelles

Presse

Presse – Fotodownloads Verband

Presse - Foto Downloads Tankstellenbilder

Grob gesagt

bft-Nachrichten

Tankstellenfinder

zur eft

Kontakt

Downloads