Presse

bft und Pace kooperieren

Der Rahmenvertrag ermöglicht es den Mitgliedern des Bundesverbands Freier Tankstellen (bft), an ihren Stationen die Pace Drive App zu akzeptieren oder ihre eigene Tankkarte mit Unterstützung von Connected Fueling zu digitalisieren.

Der bft hat einen Rahmenvertrag mit Pace Telematics, laut eigenen Angaben Europas führende, offene und unabhängige Plattform für mobiles Bezahlen an Tankstellen sowie für damit verbundene Connected Services, geschlossen. Damit können bft-Mitglieder ihre Stationen im Handumdrehen um eine Akzeptanz der digitalen Bezahlmethoden erweitern. Zum einem akzeptiert der Partner dann die Pace Drive App. Zum anderen kann das bft-Mitglied in nur wenigen Schritten mit Unterstützung von Connected Fueling die eigene Tankkarte im Corporate Design des Unternehmens digitalisieren. „Connected Fueling verbessert den Zugang zu den Endkunden und kann sowohl zur Kundenbindung als auch zu deutlicher Neukundengewinnung beitragen. Anbieter wie Pace mit Connected Fueling, die eine Marktplatzstrategie verfolgen und nicht ihre eigene Applikation und Marke in den Vordergrund stellen, bieten hier immenses Potenzial“, erläutert Eike Mönneke, im bft-Vorstand zuständig für das Thema Bezahlen.

Die Connected Fueling Plattform erreicht über die Pace Drive App, Partnerapps, Telematiklösungen und Fahrzeugintegrationen mehrere Millionen User. Die App beinhaltet einen Tankstellenfinder mit Echtzeit-Preisvergleich, Navigation zur nächsten Tankstelle inklusive Informationen über Services und Öffnungszeiten sowie digitale Belege. Als Zahlungsmöglichkeiten können die App-Nutzer PayPal, Kreditkarte, Apple Pay und giropay/paydirekt oder Tankkarten wie Roadrunner, DKV APP&GO, die HoyerCard oder die ZGM Card hinterlegen. Die Anzahl der angebundenen Tankstellen in Europa liegt aktuell bei 3.000. Dazu zählen in Deutschland zum Beispiel die Stationen von Anton Willer, BayWa, zahlreiche rein bft-gebrandete Stationen, Calpam, HEM, Honsel, Hoyer, MTB, Pickelmann, Q1, Raiffeisen Energie Nord und RHV, team energie, Varo oder Zieglmeier. 

Als erster Anbieter in Europa ermöglicht Pace den Kunden, die Tankfüllung direkt an der Zapfsäule nicht nur mit dem Smartphone zu bezahlen, sondern einfacher auch mit der Apple Watch oder Android Smartwatch. Der Autofahrer muss dafür lediglich die Pace Drive App auf seiner Smartwatch installieren, beim Tanken die Säulennummer auswählen, nach Abschluss des Tankvorgangs den Betrag autorisieren und kann dann weiterfahren. Der Beleg wird ihm darauf digital per E-Mail zugeschickt. 

Bildnachweis: (c) Pace

Pressekontakt
#
Stephan Zieger
Geschäftsführer
#
Sarah Schmitt
Leiterin des Hauptstadtbüros

„Gerne nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf. Bitte senden Sie uns hierzu einfach eine Mail an: fgrcuna.mvrtre@osg.qr

Zum Anfang